Chorleitung

Philipp Barth studierte nach dem Abitur Schulmusik für Gymnasium und Dirigieren für Chorleitung (bei Jörg Straube) an der Hochschule für Musik in Würzburg. Verschiedene internationale Meisterkurse für Chordirigieren und ein Stipendium des Deutschen Musikrates rundeten seine Ausbildung ab. Mit den von ihm gegründeten Chören, dem Vocalensemble Würzburg, dem Jugend- und dem Mädchenchor des Christian-Ernst-Gmynasium war er mehrfach Preisträger sowohl beim Bayerischen als auch beim Deutschen Chorwettbewerb. Seine Chöre haben zahlreiche Musiktheater-Projekte realisiert und wurden für Rundfunk- und Fernseh-Aufnahmen vom Bayerischen Rundfunk angefragt. Dabei reicht das Repertoire von Chormusik aus der Renaissance und der Romantik über Oratorien wie die „Johannes-Passion“ von J. S. Bach oder den „König David“ von A. Honegger bis hin zu reinen Jazz-Programmen und zahlreichen Uraufführungen zeitgenössischer Chorwerke. Seit 2001 unterrichtet Philipp Barth am musischen Christian-Ernst-Gymnasium in Erlangen, wo er auch häufig für seine Chöre arrangiert und komponiert.

Neben seiner Tätigkeit als Chorleiter ist Philipp Barth in der Fortbildung zum Einsatz digitaler Medien im Musikunterricht tätig (unter anderem an der ALP in Dillingen und mit einem Lehrauftrag an der HfM Würzburg) und Mitglied im Vorstand des „Arbeitskreises der Musiklehrkräfte in Bayern“ (AMuG).

Vor drei Jahren hat er gemeinsam mit ehemaligen Sängerinnen des Mädchenchores den „acquire – frauen*chor erlangen“ gegründet.